Entwicklung und Zukunft der Funknavigation (2013)


Zukunft

 der

 FUNKNAVIGATION

Stand 2013

Selbst die Papierseekarte scheint auf vielen Yachten, ja, selbst in der Berufsschifffahrt, von den Elektronen verdrängt zu werden. Seit ein paar Jahren ist in der Navigation eine Revolution im Gange. Deren Dimension ist vergleichbar mit der "Erfindung" der genauen Zeit vor über zwei Jahrhunderten, als es der Menschheit zum ersten Mal ermöglicht wurde, die geografische Länge eines Ortes mit für die praktischen Bedürfnisse der Seefahrt hinlänglichen Genauigkeit zu bestimmen. So glaubt der Seemann (der ja im "Zivilleben" mit großer Selbstverständlichkeit das ebenfalls satellitengestützte Navi im Auto benützt), dass er sich um die Belange der Navigation nicht mehr zu kümmern braucht. Weit gefehlt! Störungen durch erhöhte Sonnenflecken-Aktivitäten oder durch Terroristen sind nicht wahrscheinlich aber technisch jederzeit möglich - siehe hier. Deshalb gilt noch immer der seemannschaftliche Grundsatz, dass, zumindest auf hoher See, bei der Navigation ein Backup-System vorhanden sein muß, damit immer Redundanz gegeben ist.

Aber wie schaut es heute damit aus? Wenn das GPS aussteigen würde, werden alle schönen Plotter, seien sie vor der Nase des Steuermanns, seinen sie an der Wand in der Navigationsecke, wertlos. Also was ist los mit dem aus Steuergeldern mit vielen Milliarden finanzierte Galileo-System, das uns ja aus der Abhängigkeit des militärischen Global Positioning System (GPS) befreien soll? Sollte das nicht schon vor Jahren in vollem Umfang laufen?

 

All diese Fragen beantwortet mit beispielloser Gründlichkeit Diplom-Ingenieur Uwe Petersen,  Freier Sachverständiger (BVFS) zu Fragen der Navigation, vormals Mitarbeiter im BSH. Petersen hat zu den Entwicklungen der Funknavigation in der Seefahrt auf dieser Webseite schon 2008 exklusiv ausführlich Stellung genommen - siehe hier  und hat dies nun fortgeschrieben. Seine aktuellsten Ausführungen, die fünfundzwanzigsten, mit wichtigen Änderungen - Stand 2013 - kann hier als PDF-Datei hier nachgelesen oder/und runtergeladen werden.

Wenn Fragen bleiben: Dipl.-Ing.Uwe Petersen Tel: +49 (0)40 84 05 67 40 - Fax: +49 (0)40 84 05 67 41).

zur Home-Page

Page by Bobby Schenk
E-Mail: mail@bobbyschenk.de
URL of this Page is: https://www.bobbyschenk.de/n001/pte13.html

 

Impressum und Datenschutzerklärung