Trick-Siebzehn an Bord (16)


Leinen verschweissen - überall und fast umsonst
gesehen bei Wolfram - SY ORION

Wer heute noch einen Takling aufsetzen, gar nähen kann, gehört schon zu den großen Ausnahmen unter den Fahrtenseglern. In der modernen Bordpraxis sind solche Tampenabschlüsse, die das selbstständige Aufdrüseln unserer Leinen, Bändsel und Trossen verhindern sollen auch gar nicht mehr nötig, denn wir benutzen ja ausschließlich schmelzbares Kunststofftauwerk. Viel schneller und effektiver als ein Takling ist es, Kunststofftauwerk mit dem Heißschneider (einem unentbehrlichen Werkzeug auf Fahrtenyachten - siehe Bild und Helferlein auf der THALASSA) die einzelnen Kardeele eines Tampen miteinander so zu verschweißen, dass sie sich auch bei mechanischer Belastung nicht mehr aufdrehen.

Doch jede "Patentlösung" hat auch einen Haken. Wenn unterwegs auf dem Vorschiff das Spinnakerfall beginnt sich aufzudrehen, dann ist es kein Spaß, für den Heißschneider eine Stromleitung aufs Vorschiff zu legen um, vielleicht auch noch bei überkommendem Wasser, mit 220 Volt in der Hand an nassen Leinen zu hantieren. Abgesehen davon, lässt die Wirkung des Heißschneiders bei feuchtem Tauwerk logischerweise rapide nach.

Statt nun in das Fall einen hässlichen Knopf zu drehen, der die Kardeele aufhält, sich weiter zu dritteln, kommt das Kolumbusei von Wolfgang zum Einsatz. Er verwendet in solchen Situationen ein Werkzeug, das nur so aussieht als sei es ein Sturmfeuerzeug. Tatsächlich ist der JT-06 ein Mini-Gasbrenner, der eine sehr heiße Flamme entwickelt, die punktgenau auf das zu bearbeitende Kardeel gerichtet werden kann und auf Grund der heißen Flammenspitze in Sekunden dieses anschmilzt. Da die spitze bläuliche Flamme auch bei sehr viel Wind richtungsstabil bleibt, kann der JT-06 bei fast jedem Wetter eingesetzt werden, ohne dass man sich, wie bei Gasfeuerzeugen üblich, die Finger verbrennt.

Betrieben wird der Lötzwerg mit handelsüblichen Feuerzeuggas.

Aber das Schönste ist der Preis: Keine zwei Euro hat Wolfram bei Conrad für das Mini-Feuerwerk bezahlt.

zurück zur Trick-Siebzehn-Seite

zur Home-Page

 

Page by Bobby Schenk,
E-Mail: mail@bobbyschenk.de
URL of this Page is: https://www.bobbyschenk.de/trick15.html

Impressum und Datenschutzerklärung