Trick-Siebzehn an Bord (6)


wirkungsvolle, aber ungefährliche Einbrecher-Abschreckung

mitgeteilt von Weltumseglerin Heide Voigt, SY Pusteblume

Leider häufen sich in letzter Zeit Berichte über Überfälle auf Yachten. In Westindien scheint unter manchen lokalen Zeitgenossen die Meinung vorzuherrschen, Yachtsleute seinen a) reich und b) völlig hilflos. Aber auch, wenn eine Menge Unverfrohrenheit dazu gehört, nachts eine vor Anker liegende Yacht zu entern, sollte doch bedacht werden, dass Einbrecher meist selbst in einer extremen Streß-Situatuin sind und keineswegs an einer handfesten Auseinandersetzung interessiert sind. Unter diesen Bedingungen halte ich folgendes Rezept für genial - völlig ungefährlich, leicht einzusetzen und unter Umständen sehr wirkungsvoll:

"...Über entsprechende Alarmanlagen mag jeder selbst nachdenken. Licht und laute Sirenen sind immer sehr wirkungsvoll, vor allem, weil sie auch die anderen Segler aufmerksam machen. Wir haben z.B. ein Megafon mit Polizeisirene an Bord, das auch bei zudringlichen Boatboys schon mehrfach wirkungsvoll zum Einsatz kam, bevor sie unseren Rumpf mit ihren Booten ramponieren konnten."

zurück zur Trick-Siebzehn-Seite

zur Home-Page

 

Page by Bobby Schenk,
E-Mail: mail@bobbyschenk.de
URL of this Page is: https://www.bobbyschenk.de/trick05.html

Impressum und Datenschutzerklärung