Trick-Siebzehn an Bord (56)


Platz für Computer und (!) der Papier-Seekarte in der Navi-Ecke

erdacht und erprobt auf der Melody

Der Holländer Alfons de Gijzel (62) ist ein erfahrener Skipper (und Navigator), der seit fast zwei Jahrzehnten - mit Unterberechungen - die Weltmeere befährt. Und natürlich wird auch mit Notebook und elektronischer Seekarte navigiert. Wie es gute Seemannschaft verlangt, ist nach wie vor die Papierseekarte an Bord und auf dem Kartentisch.

Dabei, entstehen Probleme, die jeder Praktiker kennt. Das Notebook rutscht bei schlechtem Wetter auf dem Kartentisch umher und nimmt außerdem der Seekarte den Platz weg.

Und so hat Alfons das Problem gelöst: Er hat sich ein Bord, allein für das Notebook gebaut und so in 25 Zentimeter Höhe über dem Kartentisch angebracht, dass er darunter die gesamte Seekarte ausbreiten kann. Außerdem ist das Notebook gut geschützt gegen das Herunterfallen.

Der Clou dabei ist, dass dieser "Seekartencomputer" alleine für die Kartenarbeit vorgesehen ist. Alfons hat hier ein älteres Notebook vor dem Ausmustern bewahrt, denn die Hardwareanforderungen sind bei den gängigen Seekartenprogrammen sehr gering - verglichen mit den Leistungen, die neuen Laptops abverlangt werden. Außerdem verfügen ältere Notebooks noch über eine serielle Schnittstelle, mit denen nahezu alle GPS-Empfänger, auch die ältesten, sofern sie überhaupt über eine Schnittstelle verfügen, gut zurecht kommen.

Und das ist auch logisch. Denn, wenn unterwegs auf der Seekarte navigiert wird, sei es auf Papier, sei es auf dem Bildschirm, muß der Computer kaum andere Aufgaben übernehmen. Insbesondere deshalb, weil auf See ja kein Internetzugang zur Verfügung steht.

Für die "normalen" Computerarbeiten im Hafen oder am Ankerplatz, wie Briefe schreiben oder Mails aus dem Internet abrufen und so weiter, wird dann ein weiterer Computer benutzt. Dieser kann sich dann in der Naviecke breit machen, denn die Seekarte wird dann ja nicht mehr gebraucht.

zurück zur Trick-Siebzehn-Seite

zur Home-Page

Page by Bobby Schenk,
E-Mail: mail@bobbyschenk.de
URL of this Page is: https://www.bobbyschenk.de/trick/trick56.html

Impressum und Datenschutzerklärung